Der Chor
Chor
Sie können auf das Bild klicken, um es größer zu sehen.
(zurück zur Übersicht)

Heidelberger Studentenkantorei
Anders als der Name vermuten lässt, besteht sie nicht nur aus Studenten und Studentinnen der Heidelberger Hochschulen, sondern auch Gemeindemitglieder sowie Mitsingende aus dem gesamten Stadtgebiet und der Region sind in ihren Reihen zu finden.
Die Heidelberger Studentenkantorei gibt im Jahr ca. vier große Konzerte in der Heiliggeistkirche. Dabei kommen große oratorische Chorwerke bzw. eine Zusammenstellung mehrerer kleiner Werke zur Aufführung. Dazu kommen Konzertreisen innerhalb Deutschlands oder ins Ausland. Schließlich wirkt die Kantorei bei kleineren Projekten wie dem Konzert zu Bachs Geburtstag, der "Stunde der Kirchenmusik" oder Kantatenaufführungen im Gottesdienst mit.
Haben Sie Lust bekommen mit zu machen? Wir proben immer am

Dienstag von 20:00 Uhr bis 22:15 Uhr
im Schmitthenner-Haus,
Heiliggeiststr. 17, 69117 Heidelberg


Neue Sängerinnen und (insbesondere) Sänger sind uns herzlich willkommen! Kommen Sie zur Probe vorbei, oder nehmen Sie Kontakt mit dem Kantor oder der Chorsprecherin auf.

Kurze Geschichte des Chores
Die Heidelberger Studentenkantorei wurde im Jahre 1950 von Bruno Penzien gegründet; das erste Konzert des Chores mit alter und neuer Adventsmusik fand am 10. Dezember 1950 statt. Nachdem zunächst kleinere Werke auf dem Programm der Kantorei standen, kamen seit Mitte der fünfziger Jahre auch große Chorwerke (u.a. Bachs Passionen, Haydns "Schöpfung" und Verdis Requiem) zur Aufführung. 1969 unternahm der Chor seine erste Reise in Ausland - in Nizza, Marseille und Montpellier wurde Bachs h-Moll-Messe gegeben.

Nach dem Tode Penziens 1970 übernahm Christoph Kühlewein kommissarisch die Leitung des Chores, bis am Ende des Jahres der neue Kantor feststand: Peter Schumann. Dieser leitete die Heidelberger Studentenkantorei bis 1998. Schumann setzte die unter Penzien begonnene Tradition der Aufführung großer und kleinerer Werke der älteren Meister fort; daneben lag ihm jedoch besonders die Präsentation von Werken moderner Komponisten am Herzen. In zahlreichen Konzerten wurde die Aufführung alter und neuer Musik in häufig unorthodoxer Weise verbunden.

Seit 1998 ist Christoph Andreas Schäfer Kantor an Heiliggeist. Unter seiner Leitung waren im Bach-Jahr 2000 alle drei Passionen des Thomas-Kantors zu hören, aber auch die moderne Chormusik spielt für Schäfer eine wichtige Rolle, wie sich u.a. an der Aufführung von Oskar Gottlieb Blarrs Jesus-Passion im Jahr 1999 oder dem Konzert mit Psalmenvertonungen von Komponisten des 20. Jhs. im Jahr 2001 ablesen lässt. Einen weiteren Schwerpunkt hat Schäfer auf die Präsentation romantischer a-cappella-Musik gelegt.

Im Dezember 2000 beging die Heidelberger Studentenkantorei ihr einhundertsemestriges Jubiläum mit einem festlichen Konzert.
Zu diesem Anlass ist eine Festschrift mit ausführlichen Informationen zu unserem Chor und seiner Geschichte erschienen.

Sie können Auszüge aus der Festschrift hier aufrufen; Sie können auch die komplette Festschrift anschauen (PDF-Datei ca. 2,9 MB)

Die Adressenlisten der Chormitglieder und der Chorsprecher sind auf der internen Seite für "chor"-Mitglieder zu finden


zurück zur Übersicht